2020 NEWS/NEUIGKEITEN/FRÉTTIR

Brenna ist ganz knapp an der 8 vorbei, bekam 7,99 für Reiteigenschaften (8,26 ohne Pass) und 7,98 gesamt. Wir sind sehr zufrieden mit ihr, im zweiten Durchgang war sie einfach etwas müde, verständlich, da es ja auch ganz schön hohe Anforderungen an die Pferde sind  (Anfahrt, neuer Ort und die Prüfung an sich). Ansonsten freuen wir uns einfach so eine Stute zu besitzen, die wir selbst eingeritten, weiter ausgebildet und dann selbst vorgestellt haben. Jetzt kriegt sie erstmal eine verdiente Pause. Die Bilder sind von vor ein paar Wochen als Reynir sie auf der Passbahn ausprobiert hat. 

Reynir hat sich heute morgen auf den Weg gemacht,um Brenna auf der FIZO in Hólar vorzustellen.

Die beiden haben ihre Sache gut gemacht, sie erhielt 7,96 für ihr Gebäude und 7,95 für Reiteigenschaften. Morgen ist dann noch der zweite Durchgang.

Wir freuen uns sehr darüber, vor allem, da ich Brenna selbst eingeritten und weiterausgebildet habe und Reynir sie die letzten Monate dann trainiert und jetzt vorgestellt hat.

Außerdem gehört sie seit einigen Monaten ganz mir und ich freue mich auf die weitere Zeit mit ihr.

Bei dem schönen Wetter haben wir die Pferde auf der Bahn getestet. Hier seht ihr Léttir im Pass und eine erst 5 Jährige Stute von Freunden von uns, die wirklich außerordentlich guten Tölt zeigt. Die Videos findet ihr auf unserer fb Seite Vetrar Hestar.

Wir freuen uns sehr, dass alle Pferde aus unserer Zucht ab jetzt ihren eigenen Zuchtstaettennamen haben, naemlich "frá Vetri". 

Die erste aus unserer eigenen Zucht hier auf Island ist Fjóla frá Vetri, eine 5 Jahre alte Tochter von Loki frá Selfossi, dessen Nachkommen gerade in den letzten 2 Jahren tolle Ergebnisse gezeigt haben. 

Ihre Mutter ist Júnídís frá Skarði, eine elitegepruefte Tochter von Andvari frá Ey. Fuer Fjóla faengt momentan langsam das Leben als Reitpferd an, sie zeigt extrem tolle Bewegungen und gute Gaenge, allerdings wollen wir es erstmal langsam angehen lassen. Fuer uns ist ganz deutlich was in ihr steckt, dennoch finden wir, dass sie in Ruhe erstmal mit all diesem Gangpotenzial zurecht kommen soll. 

Reynir und Fránn frá Vestri-Leirárgörðum auf der Österreichischen Meisterschaft 2009

50-60 Pferde dürfen meistens einmal in der Woche zusammen eine Runde freilaufen- ein toller Anblick und den Pferden machts Spaß!

Brenna heute bei schönstem Winterwetter

Unsere Kvísl frá Víðivöllum fremri hat heute das erste Mal die Halle in Akureyri getestet. Kvísl ist seit letztem Fruehjahr in unserem Besitz, davor hatten wir sie im Fruehjahr/Sommer 2018 in Beritt bei uns. Kvísl hat eine interessante Abstammung, ihr Vater ist der bekannte Sólon frá Skáney und ihre Mutter Duld frá Víðivöllum fremri. Duld hat bereits 4 gepruefte Nachkommen, davon 3 mit Elitebeurteilung. Kvísl hat bereits 8,09 fuer ihr Gebaeude erhalten. Nachdem wir sie in Ruhe trainiert haben und sie langsam aber sicher stark genug wird, um zu zeigen, was in ihr steckt, sind wir sehr gespannt, was das Fruehjahr bringt. 

Nachdem wir zum Monatswechsel Januar/Februar nach Akureyri umgezogen sind, muessen sich unsere Pferde jetzt erstmal an die neue Umgebung gewöhnen. Brenna hat sich mal die grosse Reithalle angeschaut, die sie zwar schon vom Turnier letzten Herbst kennt, aber die trotzdem höchst gefaehrlich war. Jetzt heisst es weitertrainieren und schauen, wie sie sich weiterhin so entwickelt.

Unser Haukur-Sohn hat einen schönen neuen Platz gefunden. Er ist das ideale Reitpferd mit allem, was des Reiters Herz begehrt. Groß, absolut sicher und mit schönen, klar getrennten und taktklaren Gängen. Haukur hat seinen tollen, liebenswerten Charakter an ihn weitergegeben.

Wir freuen uns, dass er einen schönen neuen Platz gefunden hat und hoffen, dass sein neuer Besitzer ganz viel Freude mit ihm haben wird.